Fällt die Friedenskirche auseinander?

… irgendwie kommt’s dem geneigten Spaziergänger ja durchaus so vor, wenn man versucht, durch die ehemals majestätischen Gemäuer dieses schönen Gebäude-Ensembles im nordwestlichen Abschnitt des Potsdamer Parks Sanssouci >> zu spazieren. Wo das verwöhnte Auge auch hinblickt – überall blättert der Putz von den uralten Mauern, hier und da sind gar Fenster vernagelt oder ist der baufällige Kreuzgang mit hässlichen Bauzäunen versperrt. Tiefe, Angst auslösende Risse umziehen nahezu den ganzen Komplex.

… irgendwie ist es schade, dass es den Verantwortlichen bei der Schlösserstiftung nicht gelingen mag, dieses schöne Ensemble aus evangelischer Kirche und Schloss so zu restaurieren, dass es dem Titel Sehenswürdigkeit – noch dazu direkt an einem der Haupteingänge zu unserem schönen Park – gerecht wird.

… irgendwie verwundet es doch, dass darüber nachgedacht wird, in der Potsdamer Innenstadt eine weitere Kirche neu zu errichten, wo doch bestehende Gotteshäuser in und um Potsdam so viel Nachbesserungsbedarf aufweisen. Schließlich handelt es sich bei dieser Kirche um ein bedeutendes Stück Potsdamer Architekturgeschichte, welches nicht umsonst zum UNESCO-Kulturerbe gehört.

[envira-gallery id="1846"]

Titelbild: Wolfgang Staudt, „The Church of Peace (German: Friedenskirche) is situated in the Marly Gardens on the Green Fence in the palace grounds of Sanssouci Park in Potsdam“, 2007

zurück zur Übersicht

Autor

Jahrgang 1979 - ist zwar im lauten Berlin geboren, lebt aber im stillen Potsdam und wird dort auch nicht mehr weggehen. Er ist eigentlich gelernter PR-Fachmann und hatte aus einer winterlichen Laune heraus die Idee zu 1000 Things. An Potsdam nervt ihn die schleichende Gentrifizierung, an Berlin die großstädtische Anonymität. Jedoch geht er leidenschaftlich gern essen sowohl in Potsdam als auch Berlin, da diese beiden Orte wie geschaffen für solch ein Hobby sind und kann sich dabei nicht auf eine Geschmacksrichtung festlegen. Er steht auf hausgemachte Burger, frischen Fisch, aber auch Kuchen, Döner und literweise Kaffee. Follow @UWiltsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.