Back Packing Survival Guide

„Potsdam is one giant museum of castles“ – Das trifft es genau auf den Punkt. Und sind wir doch mal ehrlich: Berlin ist im Grunde auch nur ein Vorort von Potsdam und nicht andersrum.

Mit seinen mehr als 1.600 Sehenswürdigkeiten und seinem Status als UNESCO-Weltkulturerbe ist diese Stadt nicht nur für Rentner-Reisegruppen, die Tag für Tag am Bassinplatz unzählige Reisebusse verlassen, sondern auch für uns junge Leute unfassbar attraktiv.

Diesen kurzen Backpacker Survival Guide of Potsdam solltet ihr euch daher unbedingt reinziehen. Es klingt so lustig, wie der Typ die Potsdamer Straßennamen ausspricht:

Und wer von euch Lust auf noch mehr Potsdam verspürt, findet hier ‚100pro‘ die richtige Aktivität >>

zurück zur Übersicht

Autor

Jahrgang 1979 - ist zwar im lauten Berlin geboren, lebt aber im stillen Potsdam und wird dort auch nicht mehr weggehen. Er ist eigentlich gelernter PR-Fachmann und hatte aus einer winterlichen Laune heraus die Idee zu 1000 Things. An Potsdam nervt ihn die schleichende Gentrifizierung, an Berlin die großstädtische Anonymität. Jedoch geht er leidenschaftlich gern essen sowohl in Potsdam als auch Berlin, da diese beiden Orte wie geschaffen für solch ein Hobby sind und kann sich dabei nicht auf eine Geschmacksrichtung festlegen. Er steht auf hausgemachte Burger, frischen Fisch, aber auch Kuchen, Döner und literweise Kaffee. Follow @UWiltsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.